Mi, 20.03.2019 | 20:00 Uhr

Moritz Neumeier & Till Reiners | Ausverkauft

Schund und Asche - die Chaos Gala

Wie dieser Abend wird? Wir wissen es nicht. Denn jeder Abend ist anders und improvisiert. Ob das gut geht? Nein. Es geht sehr gut. Denn was wir wissen: Till Reiners und Moritz Neuermeier sind talentierte Entertainer -­ als Team sind sie unschlagbar.

mehr

"Gefalle ich Dir?" -­ die heimliche Frage des Künstlers an sein Publikum verhandeln beide öffentlich. Sie wollen dem jeweils anderen zeigen, dass er der bessere Unterhalter, ach was: Mensch ist. In mehreren Spielrunden treten die beiden gegeneinander an, testen ihre Schlagfertigkeit und betreten dabei unablässig vermintes Terrain. Böse und komisch ziehen die beiden übereinander her, hangeln sich am Publikum von Konflikt zu Konflikt und besprechen privates und politisches, mit schwindeleregender Fallhöhe und Mut zum Chaos.


Hinweis für Schwangere, Asthmatiker und Legastheniker: Auf der Bühne wird geraucht. Moritz Neumeier ist Stand-­Up-­Comedian nach US-­amerikanischem Vorbild. Er will, dass die Bezeichnung „comedy“ nicht länger ein Schimpfwort ist. Das bedeutet für ihn radikal und ehrlich zu sein mit sich und dem Publikum. Für das, was er macht, braucht er nicht viel: Ein Mikrophon und Menschen, die ihm zuhören. Das hilft. Gegen die Ängste als junger Vater. Gegen die Hilflosigkeit, jeden einzelnen Tag hinter sich bringen zu müssen. Gegen die Unwissenheit, die einen befällt, wenn man sich fragt, was das hier alles eigentlich soll.


Wenn Moritz Neumeier ein trauriger Clown ohne Schminke ist, schillert Till Reiners umso bunter. Er macht eigentlich politisches Kabarett. Nur für diese Veranstaltung trägt er ein altes, rotes Sakko von Elton auf. Für ihn ist Humor eine
Waffe gegen Ungeleichheit, jaja – aber vor allem gegen Moritz Bösartigkeit, mit weicher Schale und hartem Kern. Malizös lächelnd stellt er sich gegen seinen Pessimismus und will vor allem eins: gegen Moritz gewinnen.

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR
Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Mi, 20.03.2019 | 20:00 Uhr

Open Carl

Offene Bühne/open stage für Akustik-Musik

Runter vom Sofa, rauf auf die Bühne: Wir bieten Hobbymusikern die Möglichkeit, Cover oder eigene Songs im Akustik-Style zu präsentieren. Wichtig hierbei ist der Spaß an der Musik! Auch Einsteiger können hier die Erfahrung machen, wie es ist, auf einer „richtigen“ Bühne zu stehen. Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen. Gleichzeitig dient „OPEN CARL“ auch als Netzwerk- und Kommunikationsplattform für alle Menschen, die Freude an „handgemachter“ Musik haben.

mehr

Pro Künstler bzw. Formation stehen maximal 20 Minuten zur Verfügung. Die Reihenfolge der Auftritte wird auf einer Tafel angezeigt. Mikrofone, Notenständer, Gitarrenständer, entsprechende Kabel und eine professionelle Anlage stellen wir kostenlos zur Verfügung. Akustik-Instrumente mit Tonabnehmern bitte selbst mitbringen!


Moderiert wird die Veranstaltung von Bernhard Pflugradt, der über Facebook auch für Fragen zur Verfügung steht. Hier finden sich auch weitere Infos. https://www.facebook.com/opencarl Wir freuen uns auf euch und eure Lieder!

 

Die Teilnahme ist kostenlos / Eintritt frei

In Kooperation mit Carnap Art

 

weniger
 
 

Do, 21.03.2019 | 20:00 Uhr

Markus Barth

Haha ... Moment, was?

Ein halbes Jahr war Markus Barth auf Reisen und seit er zurück ist, besteht sein Leben fast ausschließlich aus „Haha... Moment, was?“-Situationen.

mehr

"Haha.....Moment, was?" - das ist diese Millisekunde zwischen spontanem Lachen und "Oh verdammt, die meinen das ernst!". Zwischen "Du verarschst mich doch!" und "Hui, du machst das aber hartnäckig!". Zwischen "Weißte, was ich gerade verstanden habe?" und "Ach, das hast du wirklich gesagt?". Kurz: Die Momente, in denen dir schlagartig klar wird, dass die globale Kaffeetafel bisweilen gehörig einen an der Waffel hat. Und diese Momente sind überall: Im Supermarkt und in der Politik, in der Religion und an der Wursttheke, in der U- Bahn und in Veronika Ferres-Tweets.

Markus Barth zeigt in seinem neuen Stand-up-Programm den einzig sinnvollen Umgang mit akutem Weltenwahnsinn auf: lachen, wundern, wieder lachen. Hilft doch alles nix. Natürlich kann man das Leben bierernst nehmen. Aber wer bei Bier ernst bleibt, hat wohl überhaupt nichts verstanden.

 

VVK 17 EUR zzgl. Gebühren | AK 21 EUR
Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 22.03.2019 | 20:00 Uhr

Mark Gillespie

Solo Tour 2019

Die meisten seiner Fans haben Mark Gillespie, der auch Sänger und Gitarrist der "Kings of Floyd" ist, als Straßenmusiker kennengelernt.

mehr

Nun möchte er genaue diese Stimmung auf die Bühne bringen und präsentiert eine kleine, überdachte Straßenmusik-Tour. Mit dabei sind natürlich seine Loop-Station, eine handvoll Instrumente und sein unvergleichlicher, britischer Humor.

 

VVK 18 EUR zzgl. Gebühren | AK 23 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 22.03.2019 | 20:00 Uhr

Thekentratsch

So jung kommen wir nie mehr zusammen

Sie passen zusammen wie zwei Puzzleteile aus verschiedenen Kartons, aber sie sind trotzdem Halbschwestern. Und sie sind wieder da! Die Becker und Frau Sierp, das chaotisch-charismatischste Comedy-Duo des Ruhrgebiets, ist zurück.

mehr

Mittlerweile brauchen sie einen Taschenrechner zum Zählen ihrer Geburtstagskerzen. Darum wissen sie: so jung kommen wir nie mehr zusammen! Aber eigentlich kommen die beiden sowieso nicht zusammen. Höchstens auf der Bühne. Ansonsten gehen sie sich aus dem Weg, denn bis auf ihre Mutter haben sie nichts gemeinsam. Außer vielleicht einer herzlichen Abneigung gegeneinander. Denn die eine, Frau Sierp, ist das haltbarste Trockengesteck von Dinslaken und hat den Esprit einer abgelaufenen Schlaftablette. Und die andere ist die Becker - ein emotionales Atomkraftwerk mit Rissen im Reaktor. Oder botanisch formuliert: das Ruhrpott-Unkraut im Garten der Lüste. Tumultartig wird es, wenn auch noch die Ex-Männer der beiden auftauchen: Gisbert, der Einzige, der je bei Frau Sierp angebissen hat (und seitdem ein Gebiss tragen muss) und Kalle, seines Zeichens Ex der Becker, LKW-Fahrer und der beste Grund, die Raststätte zu wechseln, wenn man seinen Laster sieht.

 

So gibt es actiongeladenes Typen- und Musikkabarett mit zwei Frauen, die man schon deswegen liebhaben muss, weil sich gegenseitig so hassen. Sie schenken sich nix. Wie auch? Sie haben ja auch nix. Außer einem gemeinsamen Deckel bei Wilma Klimczak an der Theke in vierstelliger Höhe. Wer in der Kneipe spart, der kriegt halt noch mehr als 5 Prozent. Aber an der Theke altert man schneller. Und so können die beiden nach jedem Glas mit voller Berechtigung wieder sagen: So jung kommen nie mehr zusammen. Und man möchte ergänzen: Hoffentlich!

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 17 EUR
Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Sa, 23.03.2019 | 20:00 Uhr

Jesper Munk

Solo

Nach seinem dritten Album „Favourite Stranger“ und zwei erfolgreichen Tourneen mit seiner Band, ist es Zeit für Jesper Munk, die vergangenen Wochen und Monate Revue passieren zu lassen und die Ideen, als auch Inspirationen für den nächsten musikalischen Exkurs in unbekannte Welten zu sortieren. Was wäre da besser geeignet, als sich auf alte Stärken zu besinnen und auf die unvermittelte Kraft der klassischen Solo-Show?

mehr

Jesper wird Songs aus dem Repertoire der letzten vier Jahre im kleinen und besonderen Rahmen präsentieren. Roh, pur und intim kommen die Stücke in diesem Umfeld daher und brillieren hierbei noch einmal in neuem Glanz.

 

VVK 22 EUR zzgl. Gebühren | AK 28 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger
 
 

So, 24.03.2019 | 11:00 Uhr

Carlchen Siebenschläfer präsentiert

Die Prinzessin auf der Erbse - Theater Tom Teuer

Es war einmal und ist immer noch so ein König. Der lebt glücklich mit seinem Prinzensohn auf einer Insel. Doch etwas fehlt dem Prinzen: genau, eine richtige Prinzessin. Und weil es keine auf der Insel gibt, schippert der Prinz los, scheppernd über die Meere zur Prinzessinnensuche. Und er trifft sie: Prinzessinnen, interessiert nur an ihrer Schönheit, träumend nur von Süßigkeiten, nie Zeit habend, immer mit Handys telefonierend. Ratlos schippert der Prinz zur Insel zurück. Eine Prinzessin ist nicht an Board.

mehr

Dunkle Wolken ziehen über der Insel auf. Es blitzt, donnert, regnet, stürmt und es weht - eine Prinzessin an Land. Zumindest behauptet sie, eine zu sein. Doch sie trägt keine Krone, lässt sich nicht bedienen und findet auch noch Unwetter toll. Das ist doch keine Prinzessin! Na, das werden wir ja sehen, denkt der König und legt ihr, was sonst, eine Erbse ins Bett, ganz nach unten, unter alle Matratzen. Was dann passiert, hat selbst der König noch nicht erlebt...


Ein Stück über die Neugier und Offenheit gegenüber denen, die irgendwie anders sind.

 

Kinder 2,50 EUR | Erwachsene 4 EUR
Kein VVK, nur Tageskasse

 

weniger
 
 

So, 24.03.2019 | 14:30 Uhr

Tanzcafé

14:30 bis 18:00 Uhr

Stimmungsvolle Livemusik mit Ricky G. Kunze, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen.

mehr

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR

weniger
 
 

So, 24.03.2019 | 15:00 Uhr

Offene Gästeführung auf CARL.

Entdecken Sie CARL!

Erfahren Sie mehr über die Bergbaugeschichte des Essener Nordens und die Geschichte der Zeche Carl.

mehr

 

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR pro Person ink. historischer Broschüre

Bei Gruppen ab 10 Personen bitten wir um voherige Anmeldung unter presse[at]zechecarl.de

 

weniger
 
 

Di, 26.03.2019 | 20:00 Uhr

Rocko Schamoni

Große Freiheit

Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im Lichtermeer des Hamburger Viertels St. Pauli aber versammeln sich all jene mit der Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Nacht für Nacht treiben Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler wie die damals noch völlig unbekannte englische Band the Beatles, aufgeputscht von Preludin und Alkohol, durch die heruntergekommenen Straßen. 1962 verschlägt es Wolli Köhler auf den Kiez. Der junge Mann aus dem Nirgendwo ist auf der Suche nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zum außergewöhnlichsten Puff-Boss in der Geschichte St. Paulis.

mehr

Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende Wolfgang „Wolli“ Köhler als Entwicklungsroman eines Antihelden. Die Große Freiheit ist der Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität. Rocko Schamoni, geboren 1966, ist Autor, Entertainer, Musiker, Schauspieler und Bühnenkünstler und lebt in Hamburg. Mit seinen Romanbestsellern wie Dorfpunks füllt er Hallen. Lange Jahre betrieb er auf St. Pauli zusammen mit Schorsch Kamerun den legendären Golden Pudel Club. In vielen Gesprächen erzählte Wolli Köhler seinem Freund Rocko aus seinem Leben.

VVK 17 EUR zzgl. Gebühren | AK 21 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger