Mi, 14.02.2018 | 20:00 Uhr

John-Dennis Renken „Tribe“

Elektro-Akustischer Jazz

Energetische Melodien, harte Grooves, sphärische Sounds ...

mehr

John-Dennis Renken hat mit diesem elektro-akustischen Quintett eine Formation ins Leben gerufen, in der die verschiedensten musikalischen Welten aufeinander treffen. Lyrisch-elegische Soundkaskaden treffen auf rockige Grooves und Drum'n Bass Rhythmen, prägnante Themen kontrastieren mit kraftvollen Soli. Absurde Kontraste funktionieren hier auf eine selbstverständliche Art und Weise und verschmelzen zu einer unerhörten Einheit. Analoge Liebe trifft auf elektronische Leidenschaft, intensiv bis zur Ekstase.

Hier haben sich fünf Musiker gesucht und gefunden, für die immer wieder das alles verbindende, spontane Element im Mittelpunk steht: die Improvisation!

 

John-Dennis Renken - trumpet, electronics | Angelika Niescier - alto sax | Shannon Barnett - trombone | Andreas Wahl - guitar | Bernd Oezsevim - drums

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR, erm. 14 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Do, 15.02.2018 | 20:00 Uhr

Luciano

Eiskalt Späti -Tour

Locosquad Gang Member Luciano geht ab Ende Januar mit seinem kommenden Album „Eiskalt“ auf Solo-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

mehr

Spätestens seit „Jagen die Mio“ mit Crew-Kollegen Nikky Santoro, genießt er Rapdeutschlands Aufmerksamkeit.
Mit seinem Mixtape „Banditorinho“, welches er Anfang 2017 veröffentlichte, konnte er bereits seinen Status im Genre des robusteren Straßenraps ohne Kompromisse festigen. Luciano wird nun nicht nur gewohnt flexen was das Zeug hält - sondern „Eiskalt“ das Level nochmal steigern und Straßenrap mit Ohrwurmpotenzial abliefern, ohne dabei an Authentizität und Rohheit zu verlieren. Millionen von Klicks und Streams waren nur der Anfang - LUCIANO ist bereit mit seinem ersten Solo-Album neue Maßstäbe zu setzten.

 

VVK 20 EUR zzgl. Gebühren | AK n.N. EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Veranstalter: Streetlife International

 

weniger
 
 

Fr, 16.02.2018 | 20:00 Uhr

Thekentratsch

Deine Gene braucht kein Mensch

»Mach nicht so ein Gesicht, Becker!«
»Sierp, wenn ich Gesichter machen könnte, hättest du schon längst ein anderes.«

mehr

DIE BECKER und FRAU SIERP. Zwei Halbschwestern, die sich von ganzem Herzen hassen. Die eine ein emotionales Atomkraftwerk mit Rissen im Reaktor, die andere hat den Esprit einer abgelaufenen Schlaftabletten. FRAU SIERP, als frühpensionierte Lehrerin mit Kinderphobie und zweifelhafter musikalischer Begabung, kuschelt sich in den flauschigen Schimmel ihres Selbstmitleids. DIE BECKER hangelt sich erfolglos von Mann zu Mann und einem Hartz IV-Antrag zum nächsten. Die beiden haben nur eines gemeinsam: eine Mutter und kein Geld.

Die Alte ist anspruchsvoll, dreist und absolut kompromisslos. Ihre Männer hat sie allesamt zu Grabe getragen, alles Geld durchgebracht. Nun hängt sie Der Becker und der Sierp an den runzeligen Backen. Doch keine von beiden will sie zuhause haben; das Heim ist teuer und die beiden dauerpleite. Was tun? Es muss gespielt werden, was die Gags hergeben.

Erfahren sie in dieser Show alles über die Horrormutter, wie man sich durchs Leben hartzt ohne kleben zu bleiben und trotz exzellenten Kenntnis der Grammatik ein Leben im Konjunktiv führt. Wie kann man als Frau seinen Mann stehen ohne Zusatzausbildung? Warum hat Die Becker bei jedem Friseur im Umkreis von 30 Kilometern Hausverbot? Erleben sie, dass Arroganz nur eine Frage der Körpergröße (Perspektive) ist. Dringen sie ein in die tiefsten familiären Geheimnisse zweier Urgewächse aus dem Ruhepott. FRAU SIERP, das haltbarste Trockengesteck von Dinslaken und die saftige Dotterblume vom Kohlenpott BECKER. Man nennt sie auch das Unkraut im Garten der Lüste.

Jede von ihnen hat sich die schlechtesten Gene der Mutter ausgesucht, aber in einem sind sie sich einig: DEINE GENE BRAUCHT KEIN MENSCH.
Es wäre ein großes Versäumnis nicht zu erfahren, warum man für diese Spektakel Geld ausgeben soll.

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 17 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 16.02.2018 | 20:00 Uhr

Azad

NXTLVL - TOUR 2017

Nachholtermin vom 06. September 2017.

mehr

Stillstand bedeutet Tod. Getreu diesem Motto ließ Azad nicht noch einmal fünf Jahre vergehen, um sein neues Album „NXTLVL“ zu schreiben. Mit grenzenlosem Elan und Spaß an der Sache arbeitete er an neuen Songs, die von einem klaren roten Faden durchzogen sind und den klassischen Azad-Sound erkennen lassen. Nach seinem Platz-1-Comeback-Album „Leben II“ und einer nahezu komplett ausverkauften Tour 2016 schloss sich der Frankfurter sofort im Studio ein um seine Vision vom nächsten Level Realität werden zu lassen. Im September wird er damit auch wieder live zu erleben sein.

 

VVK 21 EUR zzgl. Gebühren | AK 26 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Sa, 17.02.2018 | 10:00 Uhr

33. Revierkamerabörse

Für Profis, Amateure, Liebhaber und Sammler

Von 10:00 bis 17:00 Uhr

mehr

Über 16.000 Kameras und Zubehör in allen Preisklassen und für jeden Anspruch und Bedarf stehen zum Verkauf. Hier kann jeder das finden, was er bisher erfolglos gesucht hat. Das Angebot reicht von antiken Edelholzexponaten über praxisbewährte klassische Anwenderkameras für Fotografie, Film und Video bis zu Digitalkameras und Camcordern.

 

Kein VVK | TK 5 EUR

weniger
 
 

Sa, 17.02.2018 | 20:00 Uhr

Rogers

Einen Scheiss muss ich - Tour | Special Guest: Great Collapse

Seit ihrem Debütalbum „Flucht nach vorn“ aus dem Jahr 2013 haben die Rogers eine fulminante Karriere
hingelegt.

mehr

Soeben veröffentlichten die Düsseldorfer mit "Augen auf" ihr drittes Werk, das modernen Punkrock präsentiert, der eingängig ist, aber zugleich Ecken, Kanten und die nötige Portion Rotzigkeit aufweist. Und natürlich folgt bald das, worauf die Band am meisten Bock hat: Konzerte, Konzerte und nochmals Konzerte.

 

VVK 17,50 EUR zzgl. Gebühren | AK n.N. EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von Kingstar

Veranstalter: concert team nrw

 

weniger
 
 

So, 18.02.2018 | 14:30 Uhr

Lindy Hop Teadance

Dance your troubles away if you have any

Zwischen 14:30 und 18:00 laden wir zum Lindy Hop Teadnce auf CARL. Swing Musik vom Feinsten wird die Herzen höher schlagen und die Füße nicht still stehen lassen.

mehr

Kein VVK | TK 3 EUR

weniger
 
 

So, 18.02.2018 | 19:45 Uhr

Bausa | Weststadthalle | Ausverkauft

DREIFARBEN TOUR Zusatzshows 2018

Aufgrund der großen Kartennachfrage wird das BAUSA Konzert in die Weststadthalle verlegt. Die Show kann leider nicht wie geplant am 10.3.2018 stattfinden, sondern wird auf den 18.2.2018 vorverlegt.  Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden.

mehr

Newcomer in der Deutschrap-Szene gibt es viele – aber wenige hinterlassen einen solch gewaltigen Eindruck wie Bausa. Nicht nur wegen seiner Skills, sondern vor allem auch wegen seiner prägnanten und charakteristischen Stimme. Supportslots auf den ausverkauften Touren von RAF Camora & Bonez MC sowie Kontra K haben ihn in aller Munde gebracht. Nun liegt mit „Dreifarbenhaus“ sein Debütalbum vor und Bausa geht auf ausgedehnte Headliner-Tour.

 

VVK 21 EUR zzgl. Gebühren | AK 27 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: Chimperator Live, 16Bars.de, Juice, HipHop.de, Rap.de

Veranstaltungsort: Weststadthalle, Thea-Leymann-Str. 23, 45127 Essen

 

weniger
 
 

So, 18.02.2018 | 20:00 Uhr

Moritz Neumeier

Hurra

Moritz Neumeier hat einen recht harten Humor – zugegeben. Aber das passiert eben, wenn man über das Leben spricht. Über die eigene Ehe, Kinder, das ständige Scheitern an den eigenen Ansprüchen. Es geht ihm um Wahrhaftigkeit und die Frage, wie wir eigentlich zusammenleben. Das Politische ist dabei immer nur einen Gedankensprung entfernt.

mehr

Es macht Spaß, ihm zuzusehen, wie er zu weit geht. Sein Auftrag: die Demokratisierung des Humors. Jeder hat es verdient, verarscht zu werden, ohne Rücksicht. Neumeier macht sich genussvoll ans Werk und lotet die Schmerzgrenzen aus.

Wenn die lustigen Hüte zu Hause bleiben, wenn Jemand redet, wie er redet – ohne diese unglaublich lustigen Dialekte – und wenn er sich die Mühe macht von sich selbst zu erzählen, um dadurch auf die traurig lustigen Aspekte unser Aller Leben aufmerksam zu machen, nennt man das Stand Up. Und Moritz Neumeier ist einer der besten Stand UpComedians Deutschlands. Zugegeben: die Konkurrenz ist nicht so groß.

Wenn man seine Internetvideos kennt, lohnt sich die Liveshow erst recht, denn dieses Programm ist anders. Es ist ehrlich. Und lustig. Meistens. Und manchmal tut es weh.

Wie das Leben eben.

 

VVK 13 EUR zzgl. Gebühren | AK 16 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Di, 20.02.2018 | 20:00 Uhr

NightWash | Ausverkauft

Mit: Marcel Mann, Vincent Pfäfflin, Christiane Olivier, Marten de Wall

Stand-Up Comedy ist LIVE am lustigsten!

mehr

Marcel Mann - Das Gesicht ist neu, doch seine Stimme seit Jahren im Fernsehen und im Kino zu hören. Leider stirbt er meistens tragisch bei der Arbeit. Davon und von weiteren Kuriositäten aus seinem Leben auf der Tonspur erzählt Marcel rasant und stimmgewaltig. Eine Frage bleibt jetzt aber doch: Woher bitteschön kennen wir die Stimme? Die Antwort gibt's live.

Auf der Bühne erzählt Vincent Pfäfflin von seinen Beobachtungen des Alltags oder auch dem hinterfragenden Interpretationen der deutschen Sprache und dem Anpassen an eine neue Kultur. Dabei ist sein lässiger Stil von der amerikanischen Stand Up Szene geprägt und zeichnet sich durch sein präzises Timing, sowie einer Mischung aus raffinierten Wortspielen und schlagfertigen Onelinern in einer hohen Pointendichte aus.

Warum Männer, die auf schwäbisch kommen, gar nicht gehen, man manchmal beim Sex das Licht doch besser ausschaltet und wie man den Mann als Fremdgänger überführt: Das weiß die Christiane Olivier. Sie erzählt Geschichten aus dem wahren Leben. Aus ihrem Leben. Wer wie sie jahrelang Pornos synchronisiert hat, dem ist nichts Menschliches fremd und der kennt keine Scham. Höchstens schlechte Stöhner und dilettantisch vorgetäuschte Orgasmen.

Marten de Wall erhielt nicht nur seinen Vornamen zum Geburtstag, sondern auch seine helle Hautfarbe, die Sommersprossen und Schuhgröße 52. Marten studiert Französisch und Philosophie „auf Semesterticket“ und überzeugt auf der Bühne durch seinen trockenen Humor und seinen Hang zum originell-geistreichen Wortspiel. Seine Pointen setzt der 1,94m große Comedian messerscharf und zieht das Publikum damit unweigerlich in seinen Bann.

 

VVK 20 EUR zzgl. Gebühren |  AK 25 EUR

Tickets: online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger