Sa, 24.08.2019 | 18:30 Uhr

Wirtz- Zeche Carl Open Air

Support: Deine Cousine, Abay

Es begann alles im Jahr 2007 mit einer MySpace-Seite und drei Songs. Daniel Wirtz stellte sie als Testballon online und die Leute waren begeistert. MySpace ist inzwischen nur noch eine belächelte Internet-Anekdote, die Songs, mit denen alles begann, haben jedoch gleich die Blaupause für alle Wirtz Veröffentlichungen definiert: Schonungslose Ehrlichkeit bis zum Seelenstrip, vom ersten Akkord bis zum letzten Pinselstrich die absolute Kontrolle über Musik, Artwork und das, was Wirtz darstellen soll.

mehr

Oder wie Daniel es selbst beschreibt: „In meinen Texten lasse ich so tiefe Einblicke zu, dass sich das Singen anfühlt, wie nackt U-Bahn fahren“. Das Gesetz ist Alternative-Rock, das Versprechen ist Ehrlichkeit, das Gefühl ist oftmals Melancholie. Und genau das trifft ins Herz seines stetig wachsenden Publikums. Wirtz ist kein Hype, kein Phänomen, keine Nische: Wirtz ist der Beweis, dass Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniert und eine aktive Fanbase der beste Multiplikator ist. Als er in dem preisgekrönten Fernseh-Format „Sing meinen Song“ einem Millionen-Publikum bekannt wird, lädt ihn schließlich sogar Udo Lindenberg zu seiner Tour ein. Und der Fernsehsender VOX konzipiert für und mit Daniel die eigene TV Sendung „One Night Song“. Er ist damit endgültig im Rock- und Popbetrieb des Landes angekommen, auch wenn das ursprünglich gar nicht der Plan war.

 

Als Supports für Wirtz stehen Deine Cousine" und "Abay" auf der Bühne. Nach „Attacke“ klingt die Musik und so heißt auch das gerade veröffentlichte Debütalbum von Ina Bredehorn und ihrer Band Deine Cousine. Nach vielen Jahren Rock’n’Roll, unbändiger Energie und purer Leidenschaft lebt sie nun ihren Traum, der wie so oft auf dem Dorf seinen Ursprung hat.
Im rauen Norden bei Jever wächst Ina auf. Mit 14 Jahren gründet sie ihre erste Band. Blues-Rock-Coversongs und eigene Lieder machen sie schnell zur Provinzberühmtheit, die bekannt ist für ihre wilden Auftritte. Daran hat sich bis heute nichts geändert, nur die Provinz hat sie hinter sich gelassen und ist in Hamburg angelandet.
Sie will Geschichten erzählen, die ehrlich sind, die sie erlebt hat und vor allem noch erleben will. Ohne viele Schnörkel oder darauf zu achten, ob man damit gerade den Zeitgeist erwischt. Als sie 2014 den von Udo Lindenberg begründeten Panikpreis in der Kategorie „Newcomer Band“ gewinnt, wird die Rocklegende auf sie aufmerksam. Die beiden freunden sich an und vier Jahre später ist Ina fester Bestandteil der Lindenberg-Band, begleitet ihn auf seinen Stadiontourneen.
Ina ist aufrichtig, echt und klar. Sie ist eine Art junger, weiblicher Campino, wie ihn der Rock gerade so dringend braucht. Ihre Songs erzählen vom Weg des Zweifelns, vom Aufraffen, Nicht-unterkriegen-lassen und dieser speziellen Magie von Nächten in schummrigem Licht, irgendwo zwischen Kiezlaternen und Dorftresen. „Mein Kopf, mein Wille, mein Weg“ shoutet sie in der Punk’n’Roll-Hymne „Kiez oder Kinder“. Genau damit hat sie ihre Träume verwirklicht. Und doch bleibt das Wahl-Großstadtkind im Herzen für immer Dorftochter. Weil es gut und richtig ist, nie zu vergessen, wo man herkommt.

Wie gut, dass es diesen Kiosk in Berlin gibt, an dem sich eines Nachts Aydo Abay, ehemaliger Frontmann von Blackmail, und Jonas Pfetzing, Gitarrist und Songschreiber von Juli, getroffen haben. So konnte eine Freundschaft und schließlich ein Indierock-Biest heranwachsen, das auf den Namen Abay hört.
Für Aufnahmen und Live-Auftritte holten die beiden sich stets Gastmusiker an Bord. Zwei davon sind nun einfach geblieben: Johannes Juschzak an den Drums und Dennis Enyan am Bass machen aus dem Duo eine Vier-Mann-Band. "Love and Distortion" lautet der Titel ihres aktuellen Albums und er könnte die Musik nicht besser zusammenfassen. Der Sound von Abay oszilliert zwischen Harmonie und Lärm, zwischen zuckersüßem Pop und verzerrten Dissonanzen. Love löst permanent Distortion ab. Es ist ein bisschen wie im echten Leben, das im Idealfall aus vielen Hits besteht. Und davon haben Abay nun wirklich mehr als genug.

 

VVK 30 EUR zzgl. Gebühren | AK 38 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: Westzeit

 

weniger
 
 

So, 25.08.2019 | 15:00 Uhr

Offene Gästeführung auf CARL.

Entdecken Sie CARL!

Erfahren Sie mehr über die Bergbaugeschichte des Essener Nordens und die Geschichte der Zeche Carl.

mehr

 

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR pro Person ink. historischer Broschüre

Bei Gruppen ab 10 Personen bitten wir um voherige Anmeldung unter presse[at]zechecarl.de

 

weniger
 
 

Mi, 28.08.2019 | 20:00 Uhr

Open Carl

Offene Bühne/open stage für Akustik-Musik

Runter vom Sofa, rauf auf die Bühne: Wir bieten Hobbymusikern die Möglichkeit, Cover oder eigene Songs im Akustik-Style zu präsentieren. Wichtig hierbei ist der Spaß an der Musik! Auch Einsteiger können hier die Erfahrung machen, wie es ist, auf einer „richtigen“ Bühne zu stehen. Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen. Gleichzeitig dient „OPEN CARL“ auch als Netzwerk- und Kommunikationsplattform für alle Menschen, die Freude an „handgemachter“ Musik haben.

mehr

Pro Künstler bzw. Formation stehen maximal 20 Minuten zur Verfügung. Die Reihenfolge der Auftritte wird auf einer Tafel angezeigt. Mikrofone, Notenständer, Gitarrenständer, entsprechende Kabel und eine professionelle Anlage stellen wir kostenlos zur Verfügung. Akustik-Instrumente mit Tonabnehmern bitte selbst mitbringen!


Moderiert wird die Veranstaltung von Bernhard Pflugradt, der über Facebook auch für Fragen zur Verfügung steht. Hier finden sich auch weitere Infos. https://www.facebook.com/opencarl Wir freuen uns auf euch und eure Lieder!

 

Die Teilnahme ist kostenlos / Eintritt frei

In Kooperation mit Carnap Art

 

weniger
 
 

Fr, 06.09.2019 | 22:00 Uhr

80er/90er Party

Die Kult-Party auf zwei Floors

Der Party-Dauerbrenner auf CARL. bietet in der Kaue alle Kracher aus den 80ern und das Beste aus den 90ern. In der Festhalle laufen Pop, HipHop, Rock, Charts und Classics. Eben alles, was es zum Abfeiern braucht!

mehr

Auf dem Hauptfloor in der Kaue wird das voller 80er Programm geboten: von Bruce Springsteen bis Phil Collins, über Neue Deutsche Welle, Nena und Ideal bis Depeche Mode und New Order und auch das Beste aus den 90ern. Da kommen die heißesten Ohrwürmer, Mitsing- und Ausrast-Hymnen aus dem vorletzten Jahrzehnt auf die Plattenteller. Ob Boygroup, Girlie Band oder One-Hit-Wonder, kein Smasher und keine Jugendsünde bleiben hier ungespielt.

In der Festhalle laufen auf dem 2. Floor Pop, HipHop, Rock, Charts und Classics. Hier spielen wir für Euch die größten Hits der 00er Jahre bis heute. Das klingt dann nach: Beginner, Pharell Williams, Ed Sheeran, Macklemore, Black Eyed Peas, Bruno Mars, The Killers, Kings Of Leon, Kraftklub, Marteria, Deichkind, Eminem, Jan Delay, Red Hot Chili Peppers, Crazy Town, Wheatus, Mando Diao, Foo Fighters, Mia, Phoenix, Fettes Brot, Cro, Major Lazor, Justin Timberlake, Outkast, Michael Jackson, Prince, Daft Punk, Jay-Z, De La Soul, Wu-Tang Clan, Seeed, Alice Merton, Taylor Swift, Katy Perry, Amy Winehouse, Robbie Williams, Take That, Blink 182, Green Day, Papa Roach, ... und vielen mehr!

Kein VVK | AK 6 EUR

Eintritt erst ab 18 Jahren

 

weniger
 
 

Sa, 07.09.2019 | 22:00 Uhr

Nachttanz

Dunkelparty auf Carl

Der erste Samstag im Monat gehört den Anhängern der schwarzen Szene.

mehr

Im stilvollen Ambiente laden wir zum Nachttanz: DJ Alexx Botox sorgt auf dem Main-Floor in der Kaue für EBM, Industrial und Futurepop, der zweite Floor wird mit 80es, Wave, Gothic und Postpunk bestückt. Und wer beim Tanzen mal außer Atem kommt, der kann sich im Loungebereich bei Kaffee, Kerzen und Snacks erholen. Aktuelles findet sich hier: https://de-de.facebook.com/NachttanzEssen

 

Kein VVK | AK 6 EUR

Eintritt erst ab 18 Jahren

 

weniger
 
 

Di, 10.09.2019 | 20:00 Uhr

Berge

Kreise aus Licht - Tour 2019

Die Songs ihres letzten Albums „Vor uns die Sinnflut“ haben alle noch im Ohr. Berge haben sich mit den Hits „Glück“, „Wir sind frei“ und vor allem mit der Tierschutzhymne „10.000 Tränen“ tief in die Herzen von Menschen jeden Alters und jeder Herkunft gesungen.

mehr

Im Netz wurde ihre Botschaft von Freiheit und Liebe millionenfach gehört und geteilt. Jetzt sind Marianne Neumann und Rocco Horn mit neuen Liedern zurück und veröffentlichen im Frühjahr 2019 ein zweites Album. Die erste Single daraus heißt „Für die Liebe“ und ist ein Plädoyer für mehr Menschlichkeit, Zusammenhalt und Liebe. Mit voller Energie werden Berge ihre berührenden Songs auf Tour live präsentieren.

 

VVK 28,50 EUR inkl. Gebühren | AK n.N. EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: The-Pick.de, SCHALL., Musikblog.de

 

weniger
 
 

Do, 12.09.2019 | 20:00 Uhr

Sebastian 23

Endlich erfolglos

Sebastian 23 hat den Schwarzen Gürtel im Poetry Slam und den grauen Gürtel, den er sich vor einem halben Jahr bei Karstadt gekauft hat. Mit beidem kommt er auf Tour und bringt sein neues Soloprogramm auf die Bühne!

mehr

Brandneue Texte, die den Brückenschlag über den Canyon zwischen Humor und Tiefsinn versuchen, allerdings scheitern und einfach in der Mitte in der Luft hängenbleiben. Fein verlötete Wortakrobatik trifft auf grob gehauene Schlagfertigkeit.
Im Mittelpunkt steht dabei der Kampf gegen die Leistungsgesellschaft und den Optimierungswahn, dem Sebastian 23 sich offensiv entgegenstellt. In einfachen Schritten zeigt er, wie man sich vom ewigen Säuseln der Ratgeber, Tutorials und Fitnessarmbänder befreien kann. Werden auch Sie Endlich Erfolglos!Sebastian 23 hat bei all dem auch seine Gitarre dabei, um darauf zu spielen, z.B. Schach.

 

Sebastian 23 hat Philosophie studiert und danach sehr viel Freizeit gehabt. Daher wurde er einer der bekanntesten Poetry Slammer Deutschlands und gewann ein paar Kabarettpreise, u.a. den Prix Pantheon, die St. Ingberter Pfanne und den Cloppenburger Klappklotz.

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 13.09.2019 | 20:00 Uhr

die feisten | Ausverkauft

Nussschüsselblues

Als die feisten noch Ganz Schön Feist hießen und ein Trio waren, von Anfang der 90er Jahre bis 2012, schufen sie ihr eigenes Genre: Pop-A-Cappella-Comedy. „Gänseblümchen“,„Es ist gut wenn du weißt was du willst“ oder „Du willst immer nur f...en“ sind Songs die Ganz Schön Feist populär machten.

mehr

Nach dem Ende von Ganz Schön Feist kehrte erstmal besinnliche Stille ein. Doch diese hielt nicht lange an: Mathias Zeh( alias C.) und Rainer Schacht fehlte die Musik, die Bühne und das Lachen. So kehrten sie schon 2013 als die feisten mit ihrer Zwei-Mann- Song-Comedy zurück. Der feine Humor vom rauchig feurigen C. verschmilzt auf Rainers Bassstimmenrhythmuskickboxkleingitarrenteppich wie Käse auf der Pizza. „Nussschüsselblues“, „Die schönste Braut der Welt“, „Tofuwurst“...schon allein die Titel machen Appetit auf das neue Live-Programm der feisten. „Kriech nicht da rein“ war der erste Youtube-Hit der Beiden. Der „Nussschüsselblues“ wird auch gerade geklickt und geteilt wie verrückt. Das Ergebnis: euphorisierte neue Fans, die gar nicht wussten, dass es so was wie die feisten gibt.

 

VVK 20 EUR zzgl. Gebühren | AK 26 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Sa, 14.09.2019 | 20:00 Uhr

Kings Of Floyd

Echoes of the Past - Tour

In einer famosen Live-Inszenierung bietet die Band eine wunderbare musikalische Reise durch die Hits der erfolgreichsten Phase von Pink Floyd: Von „Meddle“ (1971) über „Dark Side of The Moon“ (1973), „Wish You Were Here“, „Animals“ bis zu „The Wall“ (1979), sowie einige andere bekannte Stücke.

mehr

Mit musikalischer Extraklasse, hervorragendem Stage-Design und großartigem Sound begeistern Kings Of Floyd das Publikum und rufen die nahezu perfekte Illusion eines Pink Floyd Konzertes hervor.

 

VVK 24 EUR zzgl. Gebühren | AK 30 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

So, 15.09.2019 | 20:00 Uhr

Herr Schröder

World of Lehrkraft - Ein Trauma geht in Erfüllung

„Es ist auch für mich die 6. Stunde!“

mehr

Lehrer. Haben die uns nicht schon genug gequält! Mit ihren Neurosen und Eigenheiten! Muss das nun auch auf der Bühne sein? Herr Schröder, vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, hat die Seite gewechselt und packt aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. So therapiert er liebevoll-zynisch ihr ganz persönliches Schultrauma und nach kurzer Zeit hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer. Selbstverständlich mit der Gewissheit, dass das einen alles nichts mehr angeht – oder etwa doch?

Was macht einen guten Lehrer aus? Empathie – SPÜREN, in welche Schublade das Kind passt.“

 

 

VVK 20 EUR zzgl. Gebühren | AK 25 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger