Mi, 02.11.2016 | 19:30 Uhr

Lacuna Coil

Mit ihrem 8. Album "Delirium" auf Tour

Seit über zwei Jahrzehnten arbeiten Lacuna Coil aus Mailand unermüdlich an ihrer internationalen Karriere.

mehr

Auf sieben Studioalben entwickelten sie einen individuellen Sound zwischen Death Metal, bedrohlichem Gothic, modernem NuMetal und dem gelungenen Quäntchen Pop, das ihrer Musik auch außerhalb der Szene zu großer Anerkennung verhalf. Damit ist der Band um die charismatische Sängerin Cristina Scabbia weltweiter Erfolg beschieden. Einen erneuten Beweis für ihre besondere Klasse liefert das aktuelle achte Studioalbum „Delirium", welches sie nun auch live vorstellen werden.

 

VVK 27 EUR zzgl. Gebühren | AK N.N. EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Veranstalter: Kingstar GmbH

 

weniger
 
 

Mi, 02.11.2016 | 20:00 Uhr

Patrizia Moresco

Die Hölle des positiven Denkens

Wenn die Hölle so brüllend komisch ist, wie ein Abend mit der Komikaze Kabarettistin Patrizia Moresco, wovor haben wir dann Angst? In ihrem neuen Programm erhebt sich die Moresco, wie Phönix aus der Flasche, gegen den neuen Zeitgeist. Nichts und Niemand bleibt verschont, am wenigsten sie selbst.

mehr

Wie ferngesteuert sind wir? Mit intergalaktischer Geschwindigkeit rasen wir durchs Leben, mutieren zu Smartphone Zombies. Den Blick, statt auf die Welt, aufs Display fixiert. Chatten statt reden, twittern statt flirten, bloggen statt poppen. Was zählt ist die optimale Ausnutzung des Terminkalenders, Quality time inklusiv. Coffee to Go und Red Bull halten uns auf Trab und zum Entspannen hecheln wir ins Yoga. Selbstverwirklichung ist keine Option mehr, sondern Pflicht! Und das bitte zackig, irgendwo zwischen Gärtnern und Burn out, damit man noch mit dem Thermomix App eine vegan Gluten freie Suppe kochen kann.
Wir sollen selbstkritisch sein, uns aber akzeptieren wie wir sind, ehrgeizig wie Spitzensportler, dabei gelassen wie ein Zen-Mönch, die Wut niemals unterdrücken, aber immer positiv denken. Irgendwann hat doch die Optimierung ihren Zenit überschritten. Kein Wunder, dass wir aussterben, sexy geht anders. Nur wie?

Gegen Patrizia Moresco ist ein Bengalisches Feuerwerk eine Knallerbse. Die Italienerin, mit schwäbischen Wurzeln, hat eine spitze Zunge, sie kennt keine Tabus, bleibt aber immer charmant und überzeugt mit scharfsinnigen Beobachtungen und erfreulicher Authentizität.

 

VVK 15 EUR zzgl. Gebühren |  AK 20 EUR

Tickets: online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Do, 03.11.2016 | 20:00 Uhr

Matthias Reuter

Auswärts denken mit Getränken

Kabarett mit Klavier

mehr

Wenn man zu Hause mal in Ruhe denken will, dann ist man ja heute sehr oft abgelenkt. Man hat sich gerade hingesetzt und schon ruft wieder einer an. Und wenn nicht, dann ruft man selbst jemanden an und fragt, warum keiner anruft. Im internetfähigen Smartphone trägt man ständig die komplette Welt mit sich rum. Fortwährend klopfen irgendwelche Informationen an die Tür. Facebook, Spiegel Online, E-Mails, SMS, Twitter, Whats-App- Nachrichten, neue Kino-Trailer, Radio, Werbefernsehen oder einfach geschwätzige Bekannte – eine kontemplative Lebensweise ist ohne Vollnarkose kaum noch denkbar. Und immer dann, wenn man gerade mal den Anflug eines Gedankens hat, dann ist auch schon wieder Feierabend.

Der Kabarettist Wolfgang Neuss hat in den sechziger Jahren einmal den schönen Satz gesagt „Heute mach ich mir kein Abendbrot. Heute mach ich mir Gedanken...“ Zu der Zeit ging das noch. Mittlerweile ist zu Hause denken kaum noch möglich. Darum probiert Matthias Reuter jetzt mal was Neues aus. Er denkt auswärts. Und zwar da, wo er am wenigsten abgelenkt ist: auf der Bühne im Kabarett. Dazu spielt er Klavier. Das Publikum kann dabei nach Lust und Laune im Rhythmus mitdenken. Oder etwas trinken. Oder beides. Auswärts denken mit Getränken – das müsste ja im Synonymwörterbuch ohnehin seit Jahren neben dem Begriff Kabarett stehen. Und ein Blick in die Tagespresse zeigt: Gute Gründe zum Denken und Trinken gibt es immer wieder aufs Neue...

 

VVK 17 EUR zzgl. Gebühren |  AK 20 EUR

Tickets: online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger
 
 

Fr, 04.11.2016 | 22:00 Uhr

80er/90er Party

Der Party-Dauerbrenner

Mit NDW- und Schlagerfloor!

mehr

Beim Dauerbrenner unter den Zeche Carl Partys gibt es neben den gewohnten Krachern aus den 80er Jahren - von Bruce Springsteen bis Phil Collins, über Nena und Ideal bis Depeche Mode und New Order – auch das Beste aus den 90ern. Da kommen die heißesten Ohrwürmer, Mitsing- und Ausrast-Hymnen aus dem vorletzten Jahrzehnt auf die Plattenteller. Ob Boygroup, Girlie Band oder One-Hit-Wonder, kein Smasher und keine Jugendsünde bleiben hier ungespielt. Nennt es Trashpop, Eurodance oder einfach Lieblingsmusik und vergesst nie: Rhythm is a dancer! Mit dabei auf dem zweiten Floor sind die beliebtesten Hits der Neuen Deutschen Welle und Schlagerohrwürmer der 80er und 90er.


Kein VVK | AK 6 EUR

weniger
 
 

Sa, 05.11.2016 | 22:00 Uhr

Nachttanz

Dunkelparty auf Carl

Der erste Samstag im Monat gehört den Anhängern der schwarzen Szene.

mehr

Im stilvollen Ambiente laden wir zum Nachttanz: DJ Alexx Botox sorgt auf dem Main-Floor in der Kaue für EBM, Industrial und Futurepop, der zweite Floor wird mit 80es, Wave, Gothic und Postpunk von DJ George bestückt. Und wer beim Tanzen mal außer Atem kommt, der kann sich im Loungebereich bei Kaffee, Kerzen und Snacks erholen. Aktuelles findet sich hier: https://de-de.facebook.com/NachttanzEssen

 

Kein VVK | AK 6 EUR

weniger
 
 

So, 06.11.2016 | 14:30 Uhr

Tanzcafé

14:30 bis 18:00 Uhr

Stimmmungsvolle Livemusik mit Anton Röttger, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen.

mehr

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR

weniger
 
 

So, 06.11.2016 | 20:00 Uhr

Sacher & Wilmanns

Zwitscherbilanz

Sacher-Wilmanns zwitschern uns einen, trinken auf den Genuss reifer durchgegorener Trauben, tragen Bacchus Lampe uns voran und stoßen auf das Prosten an. 

mehr

Pegel und Promille werden ebenso unter die nüchtern musikphilosophische Lupe genommen wie die Frage, was alles passieren kann, wenn Pastis und Chartreuse zuschlagen. Man will es kaum glauben, aber die beiden finden neuerdings das Lied gut. Nach über 30 Ars-Vitalis-Bühnenjahren entdecken sie die Kunst mehrstimmigen Lallens auf höchstem poetischen Niveau.
Zum klingenden Inventar gesellen sich neben den herkömmlichen Blas- und Saiteninstrumenten nun auch Flaschen und Gläser, Schläuche und die berühmte klingende Neige. Der weiße Rausch darf natürlich nicht fehlen. Sacher-Wilmanns tauchen durch absinthtiefe Gründe des tillierten Lebenswassers, fliegen fahnend durchs Delirium Tremens und landen an steilen Lagen. Schiefer. Denn, wer an der Ahr war und weiß, dass er an der Ahr war, der war nicht an der Ahr. Das liegt Nahe. Nur die trübsten unter den naturtrüben Tassen wollen partout nicht glauben, dass der Amselfelder mit einem Vogel ebenso wenig gemein hat wie mit einem Wein. Sacher-Wilmanns sind nicht breit, sondern legen sich quer.

 

VVK 16 EUR zzgl. Gebühren |  AK 20 EUR

Tickets: online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger
 
 

Mi, 09.11.2016 | 15:00 Uhr

Erzählcafé

Zum Thema "Der geheimnisvolle November"

Zusammenkommen, erzählen, zuhören, erinnern, erfahren .... Zwischen 15:00 und 16:30 Uhr lädt Brigitte Böcker zum Erzählcafé.

mehr

Die einzelnen Themen wecken Erinnerungen, mitgebrachte Zeitzeugenisse wie Fotos, Schriftstücke oder Gegenstände lassen die Teilnehmer*innen in angenehmer Atmosphäre ins Gespräch kommen.

 

Die Teilnahme ist kostenlos

weniger
 
 

Mi, 09.11.2016 | 20:00 Uhr

Die höchste Eisenbahn

Wer bringt mich jetzt zu den Anderen

Die höchste Eisenbahn hat es wieder getan. La Boum, die Fete geht weiter! Und natürlich fährt auch wieder ein Teil der Popmusik-Geschichte mit. Warm und leicht klingen Felix Weigt, Max Schröder, Moritz Krämer und Francesco Wilking auf dem neuen Album „Wer bringt mich jetzt zu den Anderen“.

mehr

Wie bei der Zurückgelehntheit von Fleetwood Mac, der kindlichen Crazyness der Talking Heads oder dem Schluffie-Folk-Funk der Allman Brothers, um ein paar Beispiele zu nennen. Und der Himmel über dieser Eisenbahn wird blau, wenn man nach oben schaut. Ihre Musik schwingt sich hinauf in luftige Höhen. Da gibt es immer eine noch schönere Harmonie, noch eine mutigere Wendung. Pop-Finesse und Indierock-Lässigkeit treffen auf die Sentimentalität eines betrunkenen Straßenmusikers. Aber seht und hört selbst.

 

VVK 17 EUR zzgl. Gebühren | AK 21 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: Musikexpress, laut.de, Ampaya, Westzeit, coolibri

 

weniger
 
 

Do, 10.11.2016 | 20:00 Uhr

1LIVE Pop mit Mono!

Die neue, interaktive Musikcomedy

1LIVE schickt Starproduzent Tony Mono auf die nächste, große Mission. Neue Show, neue Crew und viele Überraschungen. Denn das Publikum wird zum Star.

mehr

Schon immer wusste Tony, wie man nette Songs „diese entscheidenden 90 Prozent besser macht“, so Mono. Und wieder einmal ist er dem Trend voraus. Mitsing-Konzert? Nein! Ein Tony Mono lässt sein Publikum nicht mit Heftchen in der Hand Refrainzeilen von Songs absingen, auf die unsere Eltern Discofox tanzen. Bei Tony wird gefeiert – seine Verbündeten sind die aktuellen Songs aus den Charts – beschleunigt durch seine einzigartigen Comedy-Einlagen. Tony ist sich seiner Verantwortung bewusst: „Vielen 1LIVE Hörern erfülle ich einen Lebenstraum. Einmal mit mir – und sei es nur für eine Nacht – Musik machen!“


Supportet wird er von seiner multibegabten Bühnenpartnerin Laura Hampbell und seinem Beatboxer Lino Beatbox, der klingt, als hätte er neben Schlagzeug und Drum-Computern auch jede Menge Instrumente und klingende Gegenstände verschluckt. Musikalisch bringt die Crew alles zusammen: Gitarrensound, Rap, Loopstation, Synthesizer, dazu benutzt sie Touchscreens von Handys und Tablets.


Natürlich verzichtet Tony bei seinem dritten Bühnenprogramm nicht auf die beliebten, aus dem 1LIVE Programm bekannten, Song-Parodien und Comedy-Nummern. Dem Publikum bleibt somit nicht verwehrt, sich im Glanz des Meisters zu sonnen, während Mono menschlich wie musikalisch Unmögliches leistet: Raphits von Jay Z auf der Blockflöte, oder das garantiert inoffizielle Helene Fischer-Musical „Highway to Helene“. Es ist nicht leicht, die Absurdität des Showbiz noch zu übertreffen ... Tony schafft‘s.


1LIVE Pop mit Mono! – Eine neuartige Mischung aus Mitmachkonzert und Comedy-Show. Was würde Tony selber sagen? „Alles wird schöner, wenn man es teilt. Erfolg, musikalisches Talent ... und natürlich das Hotelbett nach der Show.“

 

VVK 21 EUR zzgl. Gebühren | AK 26 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

Veranstaltungsort: Weststadthalle, Thea-Leymann-Str. 23, 45127 Essen 

weniger