Mi, 21.03.2018 | 20:00 Uhr

Christian Steiffen | Weststadthalle

Ferien vom Rock’n’Roll

Christian Steiffen ist das selbsternannte Bernsteinzimmer der guten Musik.

mehr

Er ist ein Arbeiter der Liebe, den unser Land in dieser schwierigen und orientierungslosen Zeit braucht. Sein übernatürliches Selbstbewusstsein und sein klares Weltbild können Hoffnung und Vorbild sein, seine Songperlen Halt und Trost spenden. Wenn dieser großartige Entertainer sagt „Ich fühl‘ mich Disco“, dann meint er das auch so. Also kommt und feiert ihn auf seinen „Ferien vom Rock’n’Roll“-Shows ab!

 

VVK 24 EUR zzgl. Gebühren | AK 30 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: Westzeit, tele5, chernaski, kulturnews

Veranstaltungsort: Weststadthalle, Thea-Leymann-Str. 23, 45127 Essen

 

weniger
 
 

Mi, 21.03.2018 | 20:00 Uhr

Maxi Gstettenbauer

Lieber Maxi als normal

„Ich erzähle, Du lachst“. Klingt einfach, ist es aber nicht. Es sei denn, man heißt Maxi Gstettenbauer, kam als überzeugter Digital Native in Niederbayern zur Welt, lebt in Köln und bekennt sich dazu, „lieber Maxi als normal“ zu sein. Dann hat man die besten Voraussetzungen, um Geschichten rauszuhauen, bei denen die Zuschauer sich zwei Stunden lang vor Lachen nicht mehr halten können.

mehr

Maxi Gstettenbauer erzählt meist von sich. Und ist dabei schonungslos. Andere würden z.B. ihren ersten Auftritt bei Stefan Raab als Riesenerfolg verkaufen, Maxi hingegen entblößt das Desaster, das sich auf der Bühne und in seinem Inneren abspielte. Dabei erweist er sich als spitzfindiger Beobachter, der aus dem Haarkleinen das Potential für seine Geschichten schöpft. Ganz allein steht er auf der Bühne und fängt sein Publikum mit einer markanten Stimme ein, die auch dann freundlich bleibt, wenn er Gemeinheiten seziert.

Weil der kellergebräunte Comedy-Nerd sein Programm nicht auswendig lernt, gibt ihm das Platz für Improvisationseinlagen. Aus einem Zwischenruf eines Zuschauers entsteht gerne mal ein ungeplanter Exkurs ins Absurde bei dem man sich fragt: Wie kommt er bloß auf solch einen grandiosen Nonsens? Das sind Momente, in denen Maxi schon mal losprustet und konstatiert: „Ich arbeite gerade und bekomme auch noch Geld dafür!“ Verdient hat er es, weil er nicht versucht, uns die Welt zu erklären, sondern zwei Stunden einfach mal die Sau rauslässt und damit bestens unterhält.

Seine Schule ist das Leben. Keine klassische Ausbildung, kein Studium, nicht mal Abitur! Was für jeden anderen Beruf eine Katastrophe wäre ist für die Comedy genau richtig! Von der Schule direkt nach Köln in die Comedy-Welt! Zwischendurch jobbte er als Tester für Computerspiele. Er kennt sie alle und war auf jedem Level unterwegs. Wenn er von seiner Leidenschaft für Spielkonsolen erzählt, bleibt kein Auge trocken. Die Kenner können gar nicht anders als über sich selbst zu lachen und die Digital Immigrants schütteln sich, wenn Maxi Gstettenbauer den Klischees über Computer-Nerds Futter gibt.

Maxi schaut gerne hinter die Kulissen und hinterfragt z.B., wie wir das Internet nutzen. Da ist offensichtlich Aufklärungsbedarf, sonst würden die sozialen Medien uns nicht so erfolgreich Produkte verkaufen, die kein Mensch braucht. Der smarte Bayer mit Wohnsitz in Köln beschreibt sich gern selbst so: „Ich bin ein Comedian, der die Welt mit wachen Augen sieht, sich aber in den Details verliert.“ Sehr zum Vergnügen seiner stetig wachsenden Fangemeinde. Über 3 Millionen Klicks auf YouTube, zahlreiche TV-Auftritte und die Auszeichnung mit dem Jury- Preis des großen Kleinkunstfestivals 2016 sprechen für sich.

 

VVK 21 EUR zzgl. Gebühren | AK 25 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Do, 22.03.2018 | 20:00 Uhr

Masud

Who the fuck is Masud?

"Kindisch-ernste Stand-Up-Impro-Comedy" ist wohl die treffendste Beschreibung für die (Lebens-) Kunst des schlagfertigen jungen Mannes.

mehr

Durch Masuds Augen wird die alltägliche Welt zu einem aufregenden Spielplatz voller Fantasie, aber auch bitter-süßer Realität. Mit seinen Worten malt er Ihnen ein Gemälde voller ... blah blah blah... Schaut Euch seine Show an, verdammt!

In seinem ersten Soloprogramm Staffel 1: "Who the fuck is Masud Akbarzadeh!?" stellt er sich der grauen Menschenwelt vor. Halten Sie sich an ihn und er wird Ihnen die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus zeigen …; genießen Sie einen Abend voller wirrer Geschichten und folgen Sie dem Sohn von Prinzessin Scheherazade und dem Piratenkönig vom Taka-Tuka-Land in die Welt eines jungen oft missverstandenen Träumers … in Masuds Welt, die Welt vom [dramatische Lesepause] Persianfreak.

 

VVK 18 EUR zzgl. Gebühren | AK 22 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Do, 22.03.2018 | 20:00 Uhr

Favorite

Alternative für Deutschland

Das neue Album "Alternative für Deutschland" ist draußen und Favorite kommt zum Heimspiel nach Essen.

mehr

 

VVK 21 EUR zzgl. Gebühren | AK 26 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: Der Bomber der Herzen

 

weniger
 
 

Fr, 23.03.2018 | 20:00 Uhr

Tahnee

#geschicktzerfickt

Tahnee ist mit 24 Jahren eine der jüngsten und erfolgreichsten Stand-Up Comedians Deutschlands! Neben zahlreichen Auftritten in Fernseh-Shows, wie TV Total, Bülent & seine Freunde, Willkommen bei Mario Barth und Die Kaya Show, hat sie 2016 als Moderatorin der 1LIVE Hörsaal-Comedy-Tour geglänzt. Außerdem darf Tahnee seit 2016 das Kultformat „NightWash“ als Moderatorin ihr Eigen nennen.

mehr

In ihrem ersten Solo-Programm erzählt Tahnee von Frauen, Männern, Lesben, Lügen und der Liebe. Als Frau und Lesbe weiht sie das Publikum in die Geheimnisse der weiblichen Dreifaltigkeit ein und erklärt: “Frau ist nicht gleich Frau, Mann ist nicht gleich Mann und Pussy ist nicht gleich Pussy!“. Ja, das hört sich direkt an, aber wenn es eine junge Frau mit dem Charme von Tahnee auf die Bühne bringt, ist es einfach nur zum Lachen.

So parodiert sie alle Bitches dieser Welt und klärt die Frage: „Ist das wirklich eine Lesbe - mit langen Haaren und Make-Up?!“. Die Comedienne nimmt kein Blatt vor den Mund und räumt mit sämtlichen Klischees auf. Auf der Suche nach Normen und Werten begegnet Tahnee sich selbst und geht dabei hart mit sich und anderen ins Gericht. „Jeder baut Mist im Leben und genau um diesen Mist geht es.“ Es wird hart, es wird lustig, es wird ehrlich! Gefangen in einer gefälligen Welt ist das Motto: “Alle Luschen dieser Welt – leckt mich!“. Ein Abend zum Nachdenken, Hinterfragen und befreiendem Lachen!

 

VVK 19 EUR zzgl. Gebühren |  AK N.N.

Tickets: online und an allen bekannten VVK-Stellen

Veranstalter: plan b.

 

weniger

Sa, 24.03.2018 | 10:00 Uhr

5. Reviermünzbörse

10:00 - 14:00 Uhr

Endlich auch wieder in Essen: eine Münzbörse für jedermann.

mehr

Hier finden Sie alles von antiken bis modernen Stücken. Münzen und Zubehör von a-z. Treffen Sie gleichgesinnte Sammler , den Händler ihres Vertrauens und neue Münzfreunde aus ganz Deutschland.

Mehr Infos unter www.reviermuenzenboerse.starshop-coins.de


kein VVK | TK 4 EUR

 

weniger
 
 

Sa, 24.03.2018 | 20:00 Uhr

Osan Yaran

OSTMANE – Integration gelungen!

Osan Yaran ist ein waschechter Berliner mit türkischen Wurzeln. Aufgewachsen und sozialisiert in einem Problembezirk der Hauptstadt, war Osans Leben zuweilen anstrengend und aufregend zugleich.

mehr

Im Clash der Kulturen groß zu werden, erweitert zwar die eigene Perspektive, wirft aber auch Fragen auf: Wer oder was bin ich? Wo gehöre ich hin? Welcher Teil meines Herzens schlägt lauter? Spreewaldgurke oder Baklava? Bin ich ein „voll korrekter Deutscher“ oder doch lieber ein „Shisha Migrant“? Wer aber denkt, dass Osan auf der sinnlosen Suche nach Antworten im Betroffenheitsgesäusel ertrinkt, irrt sich gewaltig. Mit einer Riesenpackung Lebensfreude und übersprühender Energie erzählt der Vater eines Sohnes Geschichten mitten aus seinem Alltag - vom Job, den Schwiegereltern, aus seinem Kiez und auch von den täglichen Herausforderungen seiner Ehe. Probleme gibt es genug - gut, wenn man gemeinsam darüber lachen kann. Und wenn es doch einmal zum Streit kommt, z.B. ob Mohammed oder Jesus „der Bessere“ ist, dann einigt man sich eben auf Batman! So verbindet der Ossi-Türke, wie Osan sich selbst nennt, einfach das Beste aus allen Welten. Und heraus kommt ein OSTMANE!

In eben diesem ersten Comedy-Solo „spiztbübt“ Osan sich durch alle Kultur- und Kommunikations- Missverständnisse. Ehrlich, authentisch und vielschichtig nimmt Osan Yaran seine Zuschauer an die Hand und begeistert mit Geschichten aus allen Schubladen, in die er regelmäßig gesteckt wird. Er hält uns einen aberwitzigen Spiegel der Realität vor, um im nächsten Moment wieder unschuldig und spießbürgerlich vor uns zu stehen. Sein Debüt-Programm ist wie das Leben selbst: hart und komisch, absurd bis hoffnungslos romantisch…

 

VVK 16 EUR zzgl. Gebühren | AK 22 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Sa, 24.03.2018 | 20:00 Uhr

Jan Plewka singt Rio Reiser

Das Konzert findet in der Weststadthalle statt

Wenn Jan Plewka singt und die Schwarz-Rote Heilsarmee spielt, dann ist man im Kosmos des Rio Reiser gelandet.

mehr

Während die Schwarz-Rote Heilsarmee den Hausbesetzer-Folk-Groove der Ton Steine Scherben und die polierte Eleganz von Reisers Solo-Songs aus den 80ern authentisch nachstellt, überzeugt Plewka durch eine völlig eigene Interpretation des großen Vorbilds. Mit seiner kratzig-charismatischen Intonation gibt er den Stücken einen speziellen Charme. Lieder wie „Keine Macht für Niemand“ oder „Rauch-Haus- Song“ geraten an diesen besonderen Abenden zu einer Symbiose von Band und Publikum. Und wer bei „Junimond“ nicht eine Gänsehaut bekommt, der hat möglicherweise niemals Liebeskummer gehabt.

 

VVK 26 EUR zzgl. Gebühren | AK 34 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Präsentiert von: Westzeit

Veranstaltungsort: Weststadthalle, Thea-Leymann-Str. 23, 45127 Essen

 

weniger
 
 

So, 25.03.2018 | 11:00 Uhr

Theater Knuth

Prinzessin Piparella und die 24 Ritter

Im Rahmen der Kindertheaterreihe mit Carlchen Siebenschläfer

mehr

Ein Spiel um menschliche Eigenschaften und um die Liebe.

Es war einmal eine Prinzessin, die hieß Piparella. Manchmal war sie fröhlich, manchmal war sie traurig. Sie konnte gut laufen und hoch springen und vor allem: feine Zuckerkuchen backen. "Wer mich heiraten will, muss erst drei Proben bestehen!" forderte Piparella von ihrem Vater ein. Dreiundzwanzig Ritter stellten sich vor. Doch erst als Piparella den schrecklichsten aller Ritter heiraten sollte, kam ein Prinz der hatte was allen anderen Rittern fehlte: er konnte trösten.

 

Für kleine und große Leute ab 4 Jahre

Kein VVK | TK 2,50 EUR, 4,00 EUR Erwachsene

 

weniger
 
 

So, 25.03.2018 | 14:30 Uhr

Tanzcafé

14:30 bis 18:00 Uhr

Stimmmungsvolle Livemusik mit Günter Maganic, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen.

mehr

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR

weniger