Sa, 04.04.2020 | 22:00 Uhr

Nachttanz | Abgesagt

Dunkelparty auf Carl

Der erste Samstag im Monat gehört den Anhängern der schwarzen Szene.

mehr

Im stilvollen Ambiente laden wir zum Nachttanz: DJ Alexx Botox sorgt auf dem Main-Floor in der Kaue für EBM, Industrial und Futurepop, der zweite Floor wird mit 80es, Wave, Gothic und Postpunk bestückt. Und wer beim Tanzen mal außer Atem kommt, der kann sich im Loungebereich bei Kaffee, Kerzen und Snacks erholen. Aktuelles findet sich hier: https://de-de.facebook.com/NachttanzEssen

 

Kein VVK | AK 6 EUR

Eintritt erst ab 18 Jahren

 

weniger
 
 

Mi, 08.04.2020 | 15:00 Uhr

Erzählcafé | Abgesagt

Zum Thema „Nachbarschaft(-shilfe): Neue Nachbarn, alte Nachbarn“

Zusammenkommen, erzählen, zuhören, erinnern, erfahren .... Brigitte Böcker lädt zum monatlichen Erzählcafé.

mehr

Die einzelnen Themen wecken Erinnerungen. Mitgebrachte Zeitzeugnisse wie Fotos, Schriftstücke oder Gegenstände lassen die Teilnehmer*innen in angenehmer Atmosphäre ins Gespräch kommen.

 

Die Teilnahme ist kostenlos

weniger
 
 

Sa, 11.04.2020 | 09:30 Uhr

Kinderflohmarkt | Abgesagt

09:30-13:00

Hier gibt es alles fürs Kind, plus Kaffee, Waffeln und Gegrilltes!

mehr

Unser Kinderflohmarkt hat Tradition! Einmal im Monat ist er der Treffpunkt für große und kleine Menschen. Hier kann alles rund ums Kind angeboten und gekauft werden: Kleidung und Spielzeug, Kinderwagen und Fahrräder, Bücher und Sonstiges (allerdings keine Neuware). Fürs leibliche Wohl gibt es heiße und kalte Getränke, frische Waffeln und leckere Kleinigkeiten.

 

Weitere Infos zu unserem Kinderflohmarkt finden sich hier.

weniger
 
 

Do, 16.04.2020 | 20:00 Uhr

Das Lumpenpack | Verschoben auf den 14.10.20 in die Weststadthalle Essen

Eine herbe Enttäuschung - Live 2020

Die für den 16.04. geplante Show mit dem Lumpenpack wird verschoben auf den 14.10.2020 und findet dann in der Weststadthalle in Essen statt. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.

mehr

„Die Zukunft wird groß“ hieß es 2017 von und für das Lumpenpack - über 50 ausverkaufte Konzerte später folgt nun „Eine herbe Enttäuschung“, das neue Album zur gleichnamigen Tour der Zwei-Mann-Band. Enttäuschung, die passiv-aggressive Wut des Millenials, das Gefühl gewordene First World Problem, als Leitmotiv eines Konzerts? Natürlich. Denn man ist doch permanent enttäuscht, wenn man es so leicht hat, aber es gerne noch leichter hätte. Und diese Enttäuschung bietet, aus ironischer Distanz betrachtet, genügend Angriffsfläche für Witze.

Jonas Meyer und Max Kennel haben in den letzten anderthalb Jahren bewiesen, dass eine Gitarre und zwei Stimmen ausreichen, um Konzertfeeling entstehen zu lassen. Trotz inzwischen großer Hallen bleibt es doch sehr intim. Moderationen und Stand-Ups im Wechsel mit humorvollen Popsongs und das Publikum merkt, dass die beiden Endzwanziger es ernst meinen, wenn sie sagen, dass sie einfach zwei Jungs sind, die den Leuten Lieder vorspielen wollen. Ausreichend Fallhöhe, um herb zu enttäuschen.

Eine herbe Enttäuschung - Live 2020
16.04.2020 / Einlass 19:00 / Beginn 20:00
präsentiert von 1LIVE, LangweileDich.net und Pointer.de

 

VVK 25 EUR zzgl. Gebühren | AK tba |

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Do, 16.04.2020 | 20:00 Uhr

Charlotte Roche | Ausverkauft | wird verschoben

Testosteron - Stand up Tour 2020

Der Nachholtermin wird noch bekannt gegeben.

mehr

VVK 25 EUR zzgl. Gebühren | AK 30 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Fr, 17.04.2020 | 20:00 Uhr

Motörizer | ABGESAGT

No sleep 'til Hamburg Tour 2020

Die für Freitag, 17.04.2020 geplante Show mit Motörizer in der Zeche Carl kann leider nicht stattfinden und wurde abgesagt. Bereits erworbene Tickets können an der Vorverkaufsstelle oder bei dem Onlineanbieter, bei der/dem sie gekauft worden sind, zur Rückerstattung eingereicht werden. Wie, ob und wann eine Rückerstattung erfolgt, hängt vom jeweiligen Ticketsystem/Onlineanbieter ab. Bei Ticketrückerstattungen bitten wir derzeit um Geduld, da die Ticketsysteme überlastet sind.

 

mehr

Motörizer kommen aus dem hohen Norden der Republik, genauer gesagt aus Kiel, und treten seit 2012 als Motörhead-Cover-Band live auf.

Dabei muss man schon eine gewisse Reife besitzen, um dem Anspruch einer Motörhead-Tribute-Band gerecht zu werden, denn das Original war so authentisch und einzigartig, wie man es nur sein kann. Aber die drei Musiker Martin Simon (b, v), Peter Blackhead (g) und Plug Larsson (dr) erfüllen alle die verlangten Anforderungen, mit Original-Equipment und -Outfits. Seit 2012 zelebrieren Motörizer schon ihre „Motörhead Tribute Show“, um ihrem größten Einfluss der letzten 35 Jahre die entsprechende Anerkennung zu zollen und das Erbe von Ian Fraser ‚Lemmy‘ Kilmister weiter in die Welt zu tragen. Anfänglich konnte man die Band hauptsächlich in und um ihre Heimatstadt Kiel sehen, u.a. auf der Kieler Woche und beim Werner Rennen 2019. Inzwischen sind Motörizer in ganz Deutschland live aktiv und spielen sich in die Herzen der Fans. Das gelingt ihnen vor allem deshalb, weil sie in jede Show den legendären Set des UK-Nr.1-Albums „No Sleep ´Til Hammersmith“ aus dem Jahr 1981 einbauen.

Nach dem Tod des Motörhead-Chefs im Dezember 2015 wird mit jedem Motörizer-Konzert das Leben von Lemmy und seiner Musik gefeiert, um das Andenken und das große Erbe mit Nachdruck zu erhalten, getreu den legendären Abschlussworten eines jeden Motörhead-Gigs: „Don’t forget us“.
 

VVK 17 EUR zzgl. Gebühren | AK 22 EUR

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger
 
 

Sa, 18.04.2020 | 20:00 Uhr

Wolfgang Trepper | Verschoben auf den 05.07.2020

Tour 2020

Die für den 18.04. geplante Vorstellung in der Zeche Carl wird verschoben auf den 05.07.2020. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.

mehr

 

VVK 21 EUR zzgl. Gebühren | AK 27 EUR | 

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

weniger
 
 

Mo, 20.04.2020 | 20:00 Uhr

Timm Beckmanns Liga der außergewöhnlichen Musiker | Verschoben auf den 28.09.2020

Musikkabarett trifft Klassik

Die für den 20.04. geplante Veranstaltung in der Zeche Carl wird auf den 28.09.2020 verschoben. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.

mehr

Timm Beckmann berechnet mit der Liga musikalisch-kabarettistisch ungewöhnliche Routen. Was die Show so anders macht? Ganz einfach: Jeder Abend wird ein ereignisreich-einmaliges Treffen aus Kabarettisten und klassischen Musikern.

In dieser Show dreht sich alles um Musik, und das in einer neuen Form! Hier werden jeden Abend alle Grenzen von Musikstilen eingerissen. Musikkabarettisten, Vertreter aus der Klassik und andere außergewöhnliche Musiker – das sind die variierenden Zutaten der Liga der außergewöhnlichen Musiker, stets zusammengestellt und moderiert von Timm Beckmann und begleitet von den „Fills“, der „symphonischen Late Night Band“ bestehend aus Mitgliedern der Essener Philharmoniker.

Und es geht um mehr, als einfach nur hochunterschiedliche Kunstrichtungen auf die Bühne zu stellen und abzuwarten, was passiert. Hier halten die Kunstrichtungen von Anfang an Händchen: nicht schüchtern, eher so richtig schön verknallt. Man geht aufeinander zu, macht gemeinsame Sache. Und so wird jeder Abend zu einem ereignisreich-einmaligen Treffen, das verschiedene Genres auf außergewöhnliche Weise verschmelzen lässt. Grandiose Unterhaltung für Kabarett- und Musikinteressierte oder insgesamt alle, die Ohren haben.

Was die Zuschauer in jedem Fall erwartet, ist grandiose Unterhaltung für ein kabarett- und musikinteressiertes Publikum oder insgesamt alle, die Ohren haben.

Ein Abend eben zum Schwelgen und Schmunzeln, auch mal zum Mitsingen und Mitklatschen, und nebenbei vielleicht noch gut, um Schwellenängste zu überwinden.“ (Martina Schürmann, WAZ Essen)

 

Ein Abend eben zum Schwelgen und Schmunzeln, auch mal zum Mitsingen und Mitklatschen, und nebenbei vielleicht noch gut, um Schwellenängste zu überwinden.“ (Martina Schürmann, WAZ Essen)

 

VVK 19 EUR zzgl. Gebühren | AK 23 EUR

VVK erm. 14 EUR zzgl. Gebühren | AK erm. 18 EUR

Ticket: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Kooperationspartner: Piano Schmitz, Theater und Philharmonie Essen

Gefördert von der Brost-Stiftung

 

weniger
 
 

Di, 21.04.2020 | 20:00 Uhr

Timm Beckmanns Liga der außergewöhnlichen Musiker | Verschoben auf den 29.09.2020

Musikkabarett trifft Klassik

Die für den 21.04. geplante Veranstaltung in der Zeche Carl wird auf den 29.09.2020 verschoben. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.

mehr

Timm Beckmann berechnet mit der Liga musikalisch-kabarettistisch ungewöhnliche Routen. Was die Show so anders macht? Ganz einfach: Jeder Abend wird ein ereignisreich-einmaliges Treffen aus Kabarettisten und klassischen Musikern.

In dieser Show dreht sich alles um Musik, und das in einer neuen Form! Hier werden jeden Abend alle Grenzen von Musikstilen eingerissen. Musikkabarettisten, Vertreter aus der Klassik und andere außergewöhnliche Musiker – das sind die variierenden Zutaten der Liga der außergewöhnlichen Musiker, stets zusammengestellt und moderiert von Timm Beckmann und begleitet von den „Fills“, der „symphonischen Late Night Band“ bestehend aus Mitgliedern der Essener Philharmoniker.

Und es geht um mehr, als einfach nur hochunterschiedliche Kunstrichtungen auf die Bühne zu stellen und abzuwarten, was passiert. Hier halten die Kunstrichtungen von Anfang an Händchen: nicht schüchtern, eher so richtig schön verknallt. Man geht aufeinander zu, macht gemeinsame Sache. Und so wird jeder Abend zu einem ereignisreich-einmaligen Treffen, das verschiedene Genres auf außergewöhnliche Weise verschmelzen lässt. Grandiose Unterhaltung für Kabarett- und Musikinteressierte oder insgesamt alle, die Ohren haben.

Was die Zuschauer in jedem Fall erwartet, ist grandiose Unterhaltung für ein kabarett- und musikinteressiertes Publikum oder insgesamt alle, die Ohren haben.

Ein Abend eben zum Schwelgen und Schmunzeln, auch mal zum Mitsingen und Mitklatschen, und nebenbei vielleicht noch gut, um Schwellenängste zu überwinden.“ (Martina Schürmann, WAZ Essen)

 

Ein Abend eben zum Schwelgen und Schmunzeln, auch mal zum Mitsingen und Mitklatschen, und nebenbei vielleicht noch gut, um Schwellenängste zu überwinden.“ (Martina Schürmann, WAZ Essen)

 

AUSVERKAUFT

Ticket: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

Kooperationspartner: Piano Schmitz, Theater und Philharmonie Essen

Gefördert von der Brost-Stiftung

 

weniger
 
 

Mi, 22.04.2020 | 20:00 Uhr

Sebastian 23 | Verschoben auf den 12.09.2020

Cogito, ergo dumm

Die für den 22.04. geplante Show in der Zeche Carl wird verschoben auf den 12.09.2020. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. 

mehr

Wir leben in einer Zeit, in der ein amerikanischer Präsident den Klimawandel leugnet, in TV-Shows Partnerwahl anhand entblößter Körperteile betrieben wird oder Günther Jauch als der klügste Deutsche gilt, weil er Quiz-Antworten korrekt von einem Bildschirm ablesen kann. Man könnte denken, der Mensch ist dumm und die Menschheit erst recht. Aber ist das wirklich so? Sebastian 23 ist Bestsellerautor, Poetry Slammer und Komiker. Und er ist selbst sehr dumm.  Sagt zumindest seine Exfreundin.

Kommen Sie mit ihm auf einen Parkourritt durch die Dummheiten der Menschheit von den Ursprüngen bis in die Gegenwart, vom antiken Feldherrn, der einem Meer den Krieg erklärte, bis hin zum Verbrecher der Instagram-Generation, der sich tatsächlich bei der Polizei meldete, um ein schöneres Fahndungsfoto einzureichen. Bewundern wir gemeinsam die weisen Worte des ehemaligen US-Vizepräsident Don Quayle: „Nicht die Umweltverschmutzung schädigt die Umwelt, sondern die Verunreinigungen in Luft und Wasser.“ Verlieben Sie sich zudem in den NPD-Politiker, der 2017 forderte, arabische Zahlen als Hausnummern abzuschaffen und stattdessen „normale Zahlen“ einzusetzen. Werfen wir aber auch einen Blick auf die Impfgegner, die Asyl-Kritiker und die Klimawandel-Skeptiker und all die anderen Euphemismen für „Idioten“, die heute so im Umlauf sind. Und die insbesondere im Internet täglich neu beweisen, dass der Gipfel der Dummheit noch lange nicht erreicht ist. Sebastian 23 geht dabei entlang wirklich haarsträubender, absurder und vor allem unterhaltsamer Beispiele am Ende dem Phänomen Dummheit selbst auf den Grund. Entlang des Weges gibt es natürlich auch Gedichte, Geschichten und Lieder vom Poetry Slam-Altmeister. Und wenn wir am Ende des Abends alle ein bisschen dümmer und glücklicher sind, dann beweist sich diese Show selbst

 

Sebastian 23 hat Philosophie studiert und danach sehr viel Freizeit gehabt. Daher wurde er einer der bekanntesten Poetry Slammer Deutschlands und gewann ein paar Kabarettpreise, u.a. den Prix Pantheon, die St. Ingberter Pfanne und den Cloppenburger Klappklotz.

 

VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR | Verschoben auf den 12.09.2020

Tickets: Zeche Carl, online und an allen bekannten VVK-Stellen

 

weniger